Neu:     Immer 3

Das Spiel zum Rechnen und  Rechnenlernen.

Für die Schule und die ganze Familie.

Nähere Informationen bekommen Sie hier.

 

Vorbestellungen an:

klaus.roedler@onlinehome.de

 

Nächste Einzelfortbildungen:

16.10. Zehner und Zeh- nerübergang im 1. Schulj.

25.10. 1x1 inklusiv

6.11.Rechenbrett und Einführung der schrift-        lichen Rechenverfahren

Nähere Informationen zu den Fortbildungen finden Sie hier

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an
069-729560 oder nutzen
Sie mein Kontaktformular.

Dr. Klaus Rödler
Reuterweg 69
60323 Frankfurt 

 

Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln
Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln

5 Spiele zum Rechnen und Rechnen lernen

Spielmaterial:

120 Spielkarten (40x Fisch, 40x Ente, 40x Maus)

 

Allgemeine Spielidee:

Du hast einen Kartenstapel, den du loswerden möch­test. Du tust das, indem du Immer 3 passende Karten findest und ablegst. Auf den Karten sind Tiere. Die Tiere auf drei abgelegten Karten bilden eine Freund­schaftsgruppe.

In Freundschaftsgruppen, bei denen sich zwei gleiche Tiere zusammentun und gegen einen verbünden kön­nen, ist es mit der Freundschaft manchmal schwie­riger.

Wenn aber drei verschie­dene Tiere (Fisch-Ente-Maus) oder drei gleiche Tiere (3x Fisch oder 3x Ente oder 3x Maus) zusam­men kommen, dann sind das ‚Beste Freunde‘.

Wenn du so eine Freundschaftsgruppe bildest, bekommst du einen Bonus.

 

Neben der eigentlichen Spielregel, bei der du bis 20 rechnen musst, gibt es zwei einfachere Varian­ten, bei denen du nur bis 10 oder nur bis 6 rech­nen können musst.

Außerdem kannst du das Spiel auch alleine (Solo) oder auf Tempo (Speed) spielen.

 

 

Immer 3: (Rechnen bis 20)

ab 7 Jahre / 15 Minuten           Das Video zum Spiel findest du hier.    

 

Spielvorbereitung:

  • Die 120 Karten von 1-20 werden gemischt. Dann werden in der Mitte 3 Stapel je 15 Karten offen aufgelegt.
  • Jeder Spieler erhält 18 Karten, die er verdeckt als eigenen Stapel vor sich legt. (Beim Spiel zu zweit könnt ihr auch mit 25 Karten spielen.)
  • Die restlichen Karten kommen als Vorrat auf die Seite.
  • Jeder Spieler zieht eine Karte. Es beginnt der derjenige mit dem kleinsten Zahlenwert. Ist der gleich, beginnt derjenige mit dem größ­ten Zahlenwert.

 

Spielverlauf:

Als erstes ziehst du von deinem eigenen Stapel, bis du 5 Karten auf der Hand hast. Jetzt ist es deine Aufgabe, immer 3 Zahlen zu finden, die eine sinnvolle Rechnung ergeben. Das kannst du auf zwei Weisen tun:

  1. Du kannst mit 2 Karten aus der Hand ein Ergebnis in den offenen Stapeln errechnen.
  2. Oder du kannst mit zwei offen aufliegenden Karten eine Karte auf deiner Hand errechnen.

Alleine mit Karten auf der Hand oder alleine mit Karten in der Mitte darfst du keine Freunde bilden.

 

Hast du 3 passende Karten gefunden, sind diese drei Tiere Freunde. Jetzt gibt es folgende beiden Möglich­keiten:

  1. Es sind 2 Tiere von einer Sorte und 1 Tier von einer anderen. (z.B. Ente/Ente/Maus) Dann ist dein Spielzug vorbei und der im Uhrzeigersinn nächste Spieler ist dran.
  2. Es sind drei verschiedene Tiere (Ente,/Maus/Fisch) oder drei gleiche Tiere (z.B. Ente/Ente/Ente), dann sind das ‚Beste Freunde‘. Zur Belohnung bekommst du eine Bonusrunde. Das heißt, du bist noch einmal dran.

Du füllst die Karten auf deiner Hand von deinem Stapel auf 5 auf und suchst wieder nach 3 Freunden. (Wenn du Glück hast, kannst du mehrere Runden spielen.

 

Es kann auch passieren, dass du keine passende Rechnung findest und keine Freundesgruppe bilden kannst. Dann hast du eine ‚letzte Chance‘:

Du gibst einem Mitspieler eine deiner Handkarten und er gibt dir dafür eine von seinen.

Findest du jetzt eine passende Rechnung, bildest du die Freundschaftsgruppe. Danach ist in jedem Fall der nächste Spieler dran.

Kannst du wieder nicht, ziehst du eine Strafkarte vom Vorrat und legst sie auf deinen eigenen Stapel. Dann geht es im Uhrzeigersinn weiter.

 

Besondere Situationen im Spiel:

  1. Ein Kartenstapel in der Mitte ist aufge­braucht. Dann werden vom Vorrat 3 Karten genommen und offen dorthin gelegt.
  2. Der Vorrat ist aufgebraucht. Dann werden die Karten der bereits gefundenen Freunde gemischt und als Vorrat verwendet.
  3. Dein eigener Vorrat ist aufgebraucht. Dann spielst du mit weniger Karten.

 

Spielende:

  1. Hat ein Spieler weniger als 3 Karten (0/1/2) auf der Hand hat. Dann legt er diese offen ab. Das leitet die Schlussrunde ein. Die anderen Spieler sind dann noch einmal an der Reihe.
  2. Es gewinnt, wer die wenigsten Restkarten hat.

Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, der die Schlussrunde eingeleitet hat.

 

 

 

Immer 3: (Rechnen bis 10)

ab 6 Jahre / 10-15 Minuten            Das Video zum Spiel findest du hier.

 

Die Spielregel ist die gleiche, wie beim Rechnen bis 20. Es gibt nur drei Unterschiede in der Vorbereitung:

  1.  Ihr sortiert vorher alle Karenwerte von 11-20 aus, sowie je eine 9 und eine 10 von Ente, Maus und Fisch.
  2. In die offenen Stapel kommen nur 12 Karten.
  3. Die Spieler bekommen nur 15 Karten.

 

 

 

Immer 3: Solo ( Rechnen bis 10 oder bis 20)

1 Spieler ab 8 Jahre / 10 Minuten                          Das Video zum Spiel findest du hier.

 

Wenn du alleine spielen möchtest, musst du ent­schei­den, ob du bis 10 oder bis 20 spielen möchtest. Wenn du nur bis 10 rechnen willst, sortierst du zuerst die Zahlenwerte 11-20 aus, sowie je eine 9 und eine 10 mit Ente, Maus und Fisch.

Dann beginnst du mit der gleichen Vorbereitung wie beim Spielen mit mehreren Spielern. Auch die Spiel­regeln sind gleich.

 

Es gibt nur fünf Unterschiede:

  1. Du legst drei Stapel mit je 10 Karten offen in die Mitte.
  2. Du nimmst 30 Karten in deinen eigenen Stapel.
  3. Gruppen mit ‚Besten Freunden‘ legst du vor dir auf.
  4. Normale Freundschaftsgruppen legst du neben dem Vorrat ab.
  5. Wenn du gar keine Freundschaftsgruppe bilden kannst und ‚Beste Freunde‘ hast, kannst du Kar­ten von den offenen Stapeln entfernen und neue sichtbar machen. Dafür musst du die ‚Besten Freunde‘ opfern.

 

Für 1 Gruppe ‚Beste Freunde‘ darfst du alle 3 oben liegenden Karten entfernen und auf den Ablagestapel legen. Dadurch erhältst du drei neue Karten zum Rechnen.

Für 3 Gruppen ‚Beste Freunde‘ darfst du nachein­an­der 1, 2 oder 3 oben liegende Karte entfernen und auf den Ablagestapel legen. Du verbrauchst also nicht so viele Karten aus den offenen Stapeln, um weiter zu­ rechnen.

 

Verbrauchte Freundschaftsgruppen legst du zu den abgelegten Karten.

 

 

Spielende und Sieg:

Du gewinnst das Spiel, wenn du

0, 1 oder 2 Karten übrig hast, bevor alle drei offenen Stapel in der Mitte aufgebraucht sind.

Du verlierst das Spiel, wenn du

  • noch mehr als zwei Karten hast und keine offenen Karten mehr in der Mitte liegen

oder wenn du

  • während des Spiels keine Rechnung mehr bilden und auch nichts mehr verändern kannst.

 

 

Immer 3: (Speed bis 10/bis20)

2-4 Spieler ab 8 Jahre / 10-15 Minuten            Das Video zum Spiel findest du hier.

 

Dieses Spiel ist für all diejenigen,die sicher rechnen können und um die Wette schnell rechnen wollen.

 

Spielvorbereitung:

  1. Jeder Spieler bekommt einen Stapel mit 20 Karten.
  2. Die restlichen Karten bleiben als Stapel in der Mitte.
  3. Jeder Spieler nimmt eine Karte von seinem Stapel auf die Hand. Wer den kleinsten Zahlenwert hat beginnt. Bei Gleichstand nehmt ihr eine zweite Karte.
  4. Dann ergänzt jeder seine Handkarten vom eigenen Stapel auf 5.

 

Spielverlauf:

Der Startspieler nimmt eine Karte vom Vorratsstapel und legt sie offen in die Mitte.

Wer mit zwei seiner Karten auf der Hand den Wert der mittleren Karte ausrechnen kann, legt die beiden Karten vor sich und sagt „Drei!“.

Haben mehrere Spieler „Drei!“ gesagt, gilt folgende Regel:

  • Beste Freunde mit drei gleiche Karten gewinnen vor anderen Lösungen.
  • Beste Freunde mit drei verschiedenen Karten gewinnen vor Freundesgruppen mit zwei Farben.
  • Bei Gleichstand gewinnt, wer eher aufgelegt hat.

Verbrauchte Karten kommen auf die Seite.

Dann füllt der Spieler, der die Freundesgruppe gewonnen hat, seine Handkarten wieder auf 5 auf.

Er ist auch der neue Startspieler und legt eine Karte vom Stapel in der Mitte offen auf.

Spielende und Sieg:

Es gewinnt, wer seinen Vorratsstapel komplett aufgebraucht und weniger als 3 Karten auf der Hand hat.

 

 

 

Immer 3: (Rechnen bis 6)

2-4 Spieler ab 6 Jahre / 10-15 Minuten                          Das Video zum Spiel findest du hier.

 

Spielvorbereitung:

  1. Die Kartenwerte von 7-20 werden aussortiert. Außerdem nehmt ihr je eine 5 und eine 6 von jedem Tier (Maus, Ente, Fisch) aus dem Spiel.
  2. Die 48 Karten von 1-6 werden gemischt. Dann werden in der Mitte 2 Stapel je 8 Karten offen aufgelegt. Die restlichen Karten kommen als Vorrat auf die Seite.
  3. Jeder Spieler zieht eine Karte vom Vorrat. Wer den kleinsten Zahlenwert hat, beginnt. Herrscht hier Gleichstand, beginnt der größte Zahlenwert.

 

Spielverlauf:

Du ziehst eine Karte vom Vorratsstapel.

Jetzt ist es deine Aufgabe, immer 3 Zahlen zu finden, die eine sinnvolle Rechnung ergeben.

 

  • Du kannst mit 2 Karten aus der Hand ein Ergebnis in den offenen Stapeln errechnen.
  • Oder du kannst mit zwei offen aufliegen­den Karten eine Karte auf deiner Hand errechnen.
  • Hast du 3 passende Karten gefunden, sind diese drei Tiere Freunde. Diese 3 Karten legst du vor dir ab.

Sind die drei Freunde Tiere von zwei Tierarten, (z.B. Ente/Ente/Maus), dann ist dein Spielzug vorbei und der im Uhrzeigersinn nächste Spieler ist dran.

 

Sind es aber drei verschiedene Tiere (Ente,/Maus/ Fisch) oder drei gleiche Tiere (z.B. Ente/Ente/Ente), dann sind das ‚Beste Freunde‘. Zur Belohnung bist du noch einmal dran.

Du ziehst eine Karte vom Vorrat und suchst wieder nach 3 Freunden.

 

Wenn du keine passende Rechnung finden kannst, behältst du deine Karten und der im Uhrzeigersinn nächste Spieler ist dran. In der nächsten Runde hast du dann nach dem Ziehen eine Karte mehr auf der Hand und bessere Chancen.

Wichtig:

Ist ein Kartenstapel in der Mitte aufgebraucht, legst du vor dem Ziehen der eigenen Karte eine Karte vom Vorrat an die leere Stelle.

 

Spielende:

  1. Das Spiel endet, wenn der Vorrat aufgebraucht ist.
  2. Es gewinnt, wer die meisten Freunde gefunden hat. (Bei Gleichstand gewinnt, wer die meisten ‚Besten Freunde‘ hat.)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechnen-durch-Handeln