IMMER 3: 

Das Rechenspiel mit Ente, Fisch und Maus

Nähere Informationen bekommen Sie hier.

 

Nächste Fortbildungen:

18.2. Das Schreibschrift-Diplom

27.2. Mathematische Projekte

3.3. Geometrie inklusiv

5.3. Rechnen mit gemischten Größen

 

Nähere Informationen dazu finden Sie hier

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an
069-729560 oder nutzen
Sie mein Kontaktformular.

Dr. Klaus Rödler
Reuterweg 69
60323 Frankfurt 

 

Der Grundschulverband

Seit 50 Jahren setzt sich der Grundschulverband für eine kinderfreundliche Grundschule ein, indem er Konzepte entwickelt, Diskussionen ermöglicht und politisch Einfluss zu nehmen versucht. Falls Sie das interessiert, finden Sie hier mehr Informationen.

Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln
Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln

Mathematikfortbildungen für einzelne Lehrkräfte

Vorausschau: Weitere Fortbildungen in 2020

 

18.2.   Das Schreibschrift-Diplom in VA

27.2.   Mathematische Projekte im inklusiven Unterricht

3.3.     Geometrie fächerverbindend im inklusiven Unterricht

5.3.     Das Rechnen mit gemischten Größen zum Aufbau und zur Festigung des Denkens in                              reversiblen Wertebenen

 

 

Das Schreibschrift-Diplom (VA)

   

Di. 18.2.2020 (15.00 - 17.00 Uhr / 10 €)
                                               

Die VA selbständig schön schreiben lernen

 

Das Schreibschrift-Diplom ist ein Lehrgang, der den Erwerb der Schreibschrift dadurch verändert, dass die Buchstaben in Gruppen mit gleichen oder verwandten Bewegungsabläufen eingeführt und geübt werden. Das führt zu Synergieeffekten und in der folge zu einem schnelleren Erlernen der Schreibschrift und zu einer schöneren Schreibschrift.

Da der Kurs als Selbstlernkurs gestaltet ist, die Kinder nach einer Einführung der Bewegungsideen diese selbständig im eigenen Tempo üben können, erlaubt es das Schreibschrift-Diplom einerseits bereits im 1. Schuljahr mit der Schreibschrift zu beginnen und den hier erreichten Stand im zweiten Schuljahr durch eine Wiederholung auszubauen und zu festigen. Auch das führt in der folge zu signifikant schönerer Schrift.

Was die grundlegenden Bewegungsideen der Vereinfachten Ausgangsschrift sind, welche Buchstabengruppen sich ergeben, welche frontalen Phasen Sinn geben und wann individuell geübt werden kann, ist Thema dieser Fortbildung.

 

Weitere Stichworte: Grundbewegungen in der VA, Buchstabengruppen ähnlicher Bewegungsmuster, individuelles Training,  Diagnose und Tests 

 

Vermittelte Kompetenzen:

 

Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin

  • kennt die wesentlichen Bewegungsideen der  Vereinfachten Ausgangsschrift.
  • weiß, welche Buchstabengruppen sich aus dieser Blickrichtung ergeben.
  • kennt eine Möglichkeit, diese Gruppen aufeinander aufbauen zu lassen.
  • weiß, wie der dabei wachsende Wortschatz auch zum gezielten Rechtschreibtraining zu nutzen ist.
  • weiß, welche Bedeutung die gemeinsame Einführung von Grundelementen hat und wie diese zu gestalten ist.
  • weiß wie der individualisierte Übungslehrgang produktiv gestaltet werden kann.

 

 

Mit Sachen rechnen: Mathematische Projekte im inklusiven Unterricht

   

Do. 27.2.2020 (14.00 - 18.00 Uhr / 30 € - Referendare 20 €)
                                               

Kardinales Verständnis fördern durch spielerische Zähl- und Rechenhandlungen, mathematik in der Wirklichkeit erkennen und bearbeiten

 

Sachrechnen wird oft als ein Lösen von Textaufgaben verstanden. In dieser Fortbildung wird gezeigt, wie es aus einem 'Rechnen mit Sachen' heraus entwickelt wird. Von erstem Zählen mit konkreten Zahlen über die Dokumentation des wachstums von Bohnenpflanzen und Experimente Häufigkeit und mit Wahrscheinlichkeit über Projekte zum Geld und geometrischen Fragestellungen bis zur Bestimmung des spezifischen Gewichts im 4. Schuljahr

 

Anspruchsvolle Fragestellungen führen hier zu einem komplexen Geschehen, das den Sinn mathematischer Modellierung erfahrbar werden lässt.

Gleichzeitig erlaubt es gerade diese Komplexität, Modellierungen aufzuspüren, die dem kognitiven Niveau der Kinder entsprechen und daher für den inklusiven unterricht geeignet sind. (Auch schwierige Fragen lassen sich praktisch auf einfache Weise lösen.)

 

Hier wird an Beispielen gezeigt, wie solche Projekte durchgeführt werden können und wie diese gleichzeitig die Entwicklung des Rechnens und die Entwicklung des Denkens fördern.

 

Weitere Stichworte: Mit Sachen rechnen, spielerischer Umgang mit Geld, Tabellen und Diagramme, fächerübergreifende Zusammenhänge

 

Vermittelte Kompetenzen:

 

Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin

  • Sie kennen Zahlen auf unterschiedlichen Abstraktionsstufen und können Sachsituationen auf dieser Grundlage dem Alter angemessen mathematisieren.
  • Insbesondere können sie auf der Ebene der Wirklichkeit und der der analogen Abbildung Probleme lösen.
  • Sie kennen praktikable Beispiele für Zähl- und Rechenanlässe aus der kindlichen Lebenswelt.
  • Sie kennen die Möglichkeit, mit Längen auf der Stufe ‚analoge Abbildung‘ zu arbeiten.
  • Sie wissen, wie man Geld als Modell eines ‚symbolischen Wertes‘ in Spiel- und Sachsituationen inklusiv zum Thema macht.
  • Sie können komplexe Probleme zum spezifischen Gewicht handlungsorientiert lösen.

 

 

 

Mathe inklusiv: Geometrie im inklusiven Unterricht

   

Di. 3.3.2020 (14.00 - 18.00 Uhr / 30 € - Referendare 20 €)

 

Geometrie im fächerübergreifenden Zusammenhang nutzen

 

In dieser Fortbildung geht es darum, zu zeigen, wie man Geometrie in Ergänzung des vertrauten geometrischen Stoffkanons in der Grundschule nutzen kann, um den Unterricht zwischen den Fächern und Aufgabenfeldern zu vernetzen: Geometrie als Teil des Kunstunterrichts, des Arithmetikunterrichts, des Leseunterrichts.

Das Konzept der unterschiedlichen Abstraktionsstufen wird übersetzt in die Apekte 'Geometrie mit freier Hand', 'Geometrie mit einem Werkzeug' (Lineal, Zirkl, Shablone) sowie 'Geometrie und messen'. Dadurch erhält man die Möglichkeit, Themen unter inklusivem Gesichtspunkt anzupassen.

 

Weitere Stichworte: Formenzeichnen, zentrale Begriffe, geometrische Körper, messen und rechnen mit cm und mm, 3-D-Bilder mit Schablone, Konstruktionen mit dem Zirkel

 

Vermittelte Kompetenzen:

 

Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin

  • kennt das Konzept, geometrische Inhalte auf unterschiedlichen Abstraktionsstufen zu bearbeiten.
  • kennt Beispiele für die Verbindung von Geometrie und Kunst, Geometrie und Arithmetik, Geometrie und Lesenlernen
  • kennt Grundideen des Formenzeichnens und den Weg, ein erstes Schuljahr in dieses Feld einzuführen
  • kennt zentrale Begriffe der linearen, flächigen und räumlichen Geometrie und weiß, wie diese im inklusiven Unterricht eingeführt und behandelt werden können.

 

 

Mathe inklusiv: Rechnen mit gemischten Größen

   

Do. 5.3.2020 (15.00 - 17.00 Uhr /Teilnahme kostenlos/Anmeldung per Mail an klaus.roedler@onlinehome.de)

 

Aufgaben mit gemischten Größen nutzen, um das Denken in reversiblen Wertebenen zu stärken.

 

Größen erscheinen im Unterricht üblicherweise im sachkundlichen Zusammenhang. Es geht darum, bestimmte Dinge zu messen oder einzuschätzen. So weit gerechnet wird, bleiben die Rechnungen im allgemeinen innerhalb eines Größenbereiches.

 

In dieser Fortbildung wird an Beispielen des 1., 2. und 3./4. Schuljahres gezeigt, wie das Rechenn von Aufgaben oder lösen von Problemen, an denen verschiedene Größenbereiche beteiligt sind hilft, ein Deken in reversiblen Zusammenhängen zu entwickeln und damit auch das Verständnis unseres Dezimalsystems zu verbessern.

 

Weitere Stichworte: Rechenschwäche, Dezimalsystem, reversibler Zehner, Stellenwertsystem, Größen, Zahlenräume

 

Vermittelte Kompetenzen:

 

Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin

  • kennt den Begriff 'Rechnen mit gemischten Größen' und kann ihn erklären.
  • kennt Funktion des Rechnens mit gemichten Größen für das reversible Denken und das Verständnis des Dezimalsystems
  • kennt für die verschiedenen Schuljahre geeignete Aufgabentypen

 

Alle Einzelfortbildungen sind beim IQ-Hessen akkreditiert.

 

Preisnachlass:
ab 4 gebuchten Veranstaltungen 10%
Bei Gruppenanmeldung ab 4 Personen 10%
 

Alle Einzelfortbildungen finden statt in der:

Elsa-Brändström-Schule
Raum 115; 1. Stock links/letzte Tür
Lindenstraße 2
60325 Frankfurt
Eingang über den Schulhof/Guiolettstraße
U-Bahn-Station: Westend (U6/U7)

S-Bahn-Station: Taunusanalage (alle Linien)

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechnen-durch-Handeln