Neu:     Immer 3

Das Spiel zum Rechnen und  Rechnenlernen.

Für die Schule und die ganze Familie.

Nähere Informationen bekommen Sie hier.

 

Vorbestellungen an:

klaus.roedler@onlinehome.de

 

Nächste Einzelfortbildungen:

16.10. Zehner und Zeh- nerübergang im 1. Schulj.

25.10. 1x1 inklusiv

6.11.Rechenbrett und Einführung der schrift-        lichen Rechenverfahren

Nähere Informationen zu den Fortbildungen finden Sie hier

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an
069-729560 oder nutzen
Sie mein Kontaktformular.

Dr. Klaus Rödler
Reuterweg 69
60323 Frankfurt 

 

Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln
Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln

Erbsen, Bohnen, Rechenbrett: Rechnen durch Handeln

inhalt.pdf
PDF-Dokument [204.6 KB]
vorwort.pdf
PDF-Dokument [209.5 KB]

 

Dieses Buch beschreibt Ursachen und die Folgen der konzeptionellen Umstellung des Rechenunterrichts, die ich ab etwa 1996 vorgenommen habe. Es beschreibt die Art, wie ein gute und schwache Rechner mit dem Angebot des traditionellen Lehrgangs umgehen und warum auf dieser Grundlage die Schere immer größer wird. 

 

Im zweiten Teil wird das Konzept des Rechnens auf unterschiedlichen Abstraktionsstufen erläutert.
 

Ein Blick in die Kulturgeschichte zeigt nämlich, dass Zahlen in früheren Zeiten als 'konkrete Zahlen' in die Hände genommen wurden und dass Rechnen als Handlung mit diesen konkreten Zahlen vollzogen wurde.

Und es zeigt sich auch, dass diese konkreten zahlen und die Zahlzeichen eine Entwicklung vollzogen haben. Bildeten sie die Wirklichkeit ursprüng-lich (zum Beispie mit Zählsteinen oder als Strichliste) direkt analog ab, so führten Bündelungskonzepte dazu, dass die kardinale Grundlage immer weiter zugunsten der Struktur verschwand.

 

Die römischen Zahlen machen ein interessantes Zwischenstadium sichtbar, das vergleichbar über viele Jahrtausende in allen großen Kulturen benutzt wird. Die einzelnen Wertebenen werden durch unterschiedliche Symbole markiert. (MCXI für 1.111) Das erleichterte es den Menschen, die kardinale Bedeutung der Wertebenen beim Rechnen zu beachten.

 

Rechnen durch Handeln nutzt diese Tatsache, indem die Themen des Rechenlehrgangs weniger nach Zahlräu-men und Operationen gestuft eingeführt werden, sondern indem das Abstraktionsniveau der benutzten Rechen-mittel gezielt eingesetzt wird. Das erlaubt es,

  • mit Sachproblemen in die Welt der Mathematik einzusteigen und die Kinder auf die Bedeutung von Anzahlaspekten und Mustern in Ihrer Umwelt aufmerksam zu machen.
  • schon beim Einstieg ins Rechnen alle Grundrechenarten zu behandeln.
  • das Rechnen nicht an die bereits vorhandene Zahlkenntnis zu koppeln, sondern vielmehr das Zahlkonzept durch die Erfahrung mit Rechenhandlungen zu entwickeln. (Erst kommt das Rechnen, dann die Zahl.)
  • alle Aufgabenstellungen an das innere Zahlkonzept des Kindes anzupassen, so dass dieses verständig rechnen und sein Zahlkonzept  dadurch entwickeln kann.

 

Nachdem diese Aspekte im zweiten Teil entwickelt und die Rechenhandlungen auf den verschiedenen Abstrak-tionsniveaus dargestellt wurden, wird im dritten Teil skizziert, welche zusätzliche Aspekte beim Aufbau über die Schuljahre zu beachten sind.

Neben dem Einmaleins geht es hier insbesondere darum, wie aus den noch an konkrete Zehner gebundenen Zehner-Einer-Vorstellungen im zweiten Schuljahr der Weg zu einem Verständnis der Idee eines immer weiter führenden Bündelungsprinzips führt, auf dem letztlich unser dezimales Stellenwertsystem aufbaut.

 

(168 Seiten, Preis: 14,95 €)

Dieses Buch können Sie hier bestellen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechnen-durch-Handeln