IMMER 3: 

Das Rechenspiel mit Ente, Fisch und Maus

Nähere Informationen bekommen Sie hier.

 

 

Finisage am Samstag, den 20.7., um 16 Uhr.

Reuterweg 69

Nähere Informationen dazu finden Sie hier

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an
069-729560 oder nutzen
Sie mein Kontaktformular.

Dr. Klaus Rödler
Reuterweg 69
60323 Frankfurt 

 

Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln
Mathe inklusiv: Rechnen durch Handeln

Baumeister

Baumeister ist ein Rechenspiel zum Aufbau und Festigung der Zehner-Einer-Gliederung im zweistelligen Zahlenraum. Es fördert außerdem das Rechnen in diesem Zahlenbereich.

 

 

Zur Herstellung des Materials:

Ich habe die Stockwerke aus 3cmx3cm-Kanthölzern (1cm dick) gesägt und angemalt.

Wenn man sich diese Mühe nicht machen will, kann man auch einfach 9 Lego- oder Duplo-Steine in einer Farbe nehmen.

 

Statt der Chips für die Einer, kann man natürlich auch das in der Klasse übliche Rechenmittel (Holzwürfel, Perlen am Rechenrahmen, etc.) nehmen.

 

Auf dem Bild ist beim Würfel die 1 durchgestrichen, um deutlich zu machen, dass man hier verliert. Das ist im Prinzip nicht nötig.

 

Spielregel

2-4 Spieler (ab 7 Jahre

 

Material:

1 Würfel

40 Chips (Alternativ: 4 größere Chips (Wert 5) und 16 kleine Chips)

10 goldene Sieger-Chips

4 Baugrundstückspläne in den Farben Rot, Gelb, Blau und Grün.

4x 9 Stockwerke in den Farben Rot, Gelb, Blau und Grün.

1 Pyramide als Hochhausspitze

 

Spielidee:

Die Bauherren wollen Hochhäuser bauen. Die Stockwerke können mit dem Würfel erwürfelt werden. Wer die Spitze bekommt, hat eine Runde gewonnen. Wem dies dreimal, der ist der Baumeister.

 

Spielregel:

Gewürfelt wird reihum im Uhrzeigersinn.

 

Wer dran ist, würfelt so lange er mag und zählt die Punkte zusammen.

Wenn man aufhört, bekommt man für jeden Punkt 1 Chip. Für 10 Chips kann man sich ein Stockwerk kaufen.

 

Beispiel:

Gewürfelt wurden:     3, 5, 4, 5, 2, 6          Das sind 25 Punkte.

Dafür erhält man 2 Stockwerke und 5 Chips.

In einer anderen Runde würfelt man

                                   5, 4, 2, 2, 4, 6, 5     Das sind 28 Punkte. Mit den 5 Chips aus der

Kasse kann man 3 Stockwerke kaufen und behält

noch 3 Chips in der Kasse.

 

Achtung:        Wer beim Würfeln eine ‚1’ kommt, verliert in dieser Runde alle Punkte

und der nächste ist dran. Also rechtzeitig aufhören!

 

Wer die neun Stockwerke seiner Farbe aufgebaut hat und weitere 10 Chips besitzt, bekommt die Spitze und ist der Sieger der Runde. Er bekommt einen goldenen Sieger-Chip und legt ihn auf seinem Baugrund ab.

 

Spielende:

Wer zuerst seine 3 runden Felder mit goldenen Chips belegt hat, hat gewonnen.

 

Der kleine Baumeister (eine einfachere Variante)

2-4 Spieler (ab 4 Jahre)

 

Spielmaterial und Spielziel sind gleich. Die Spielregel wird nur dahingehend vereinfacht, dass Zählkompetenz bis 10 reicht, um mitzuspielen.

 

 

Variierte Spielregel:

 

  1. Wer eine 6 würfelt, verliert in der runde alle Punkte. (Statt bei der 1.)
  2. Wer ohne eine 6 zu würfeln bis 10 (oder darüber) kommt, erhält ein Stockwerk. Überzählige Punkte verfallen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechnen-durch-Handeln